Samstag, Juli 08, 2006

Spaßbaden.

Was für ein toller Tag. Ab und zu ist es echt schweinegeil, am Wochenende früh aufzustehen. Erst, wie schon geschrieben, den Esel in Bonn abgeholt und in den Stall gestellt, kurz in den Laden und dann mit dem Rad ins Rheinbad geradelt. Erstaunlicherweise war das Außen-Schwimmerbecken total leer (vielleicht wegen den zwei Wolken am Himmel?) und ich konnte 2 x 30 Minuten Bahnen ziehen, fast ohne Ausweichen zu müssen. Geil.

Meine bescheidene Anfrage an Silly, ob sie nicht mitschwimmen möchte, wurde übrigens mit einem ultrablasierten Spruch niedergekoffert: "Ach weißt Du, sowas mache ich lieber TAGSÜBER UNTER DER WOCHE!" Boh. Biest.
*neidmodus on* Warte ab, Comtess du Legère: Wenn Dir nicht schnell der megareichen, gutaussehenden Salzwasserkrokodilbändiger über den Weg läuft, musst Du bestimmt auch irgendwann wieder an die Schaufel. Har, Har! *neidmodus off*

Hab mich auf jeden Fall schon lange nicht mehr so frisch gefühlt. Werde Montagmorgen mal gucken, wie das morgens so aussieht da. Vielleicht steh ich demnächst eine Stunde früher auf und zieh ein paar Bahnen. Nach drei Monaten melde ich mich dann zum Triathlon-Wettbewerb an. Schwimmen, Radfahren, Ketterauchen. In der letzten Disziplin bin ich ja schon seit Jahren ungeschlagenener Landesmeister.


3 Comments:

Blogger myglobalsoul said...

Ich stehe ja eher auf den breitschultrigen, surfenden Weingutbesitzer. Aber vielleicht sollte ich da nicht so kleinlich sein....

6:23 PM  
Blogger Bob said...

Ja? Bitte? Du hast gerufen?

7:37 PM  
Anonymous Anonym said...

„Who's the black private dick
that's a sex machine to all the chicks?”

„Shaft!“

2:20 PM  

Kommentar veröffentlichen

<< Home